Junkie.Arsch
Gratis bloggen bei
myblog.de

Wem diese Seite nicht gefällt, soll sie nicht lesen!

Verlust*

Seitdem meine Mum vor 6 Jahren gestorben ist, habe ich große verlust angst. Es nimmt mich immer noch sehr mit das sie nicht mehr da ist.

Ich habe schon sehr viele Freunde verloren und mir fällt es sehr schwer darüber zu reden und nachzudenken. Mich wen anzuvertrauen oder zu binden ist ein schweres stück arbeit um, in mein "inneres" zu schauen.

Schmerz und Misshandlung*

Ich bin es schon seit klein auf gewohnt schmerzen zu ertragen. Habe diese oft in meiner Kindheit erlebt und gespührt. Mein Stiefvater hat mich früher immer geschlagen und seelisch fertig gemacht. Nicht anders ist es bei meinem Leiblichen Vater, bei dem ich zurzeit Lebe. Er sitz zwar momentan im Gefänis . Aber genau deswegen sitzt er dort.

Ich kann schmerzen ertragen, aber mit den Nachfolgen nicht umgehen und das weiß ich. 

Zukunfts ängste*

Über die Zukunft nachzudenken ist für mich sehr schwer, den die zukunft macht mir angst und hat mir in der vergangenheit nicht viel gutes gebracht.

Zukunft wen man Unheilbar krank ist, macht es einen Sinn sich dan auch noch über die Zukunft gedanken zu machen?

Hiv ist nicht heilbar man kann es nur herraus zögern und dan Qualvoll sterben - oder halt auch nicht?

Jeder neue Tag ist eine Tortur für mich